Wie werden die Gewürze von den pikantum-Mitarbeitern verpackt?

 

Die Verpackung der Gewürze variiert je nach Produkt und Gebindegröße. Die meisten unserer Kräuter und Gewürze sind in Standbodenbeuteln mit Zipverschluss verpackt. Diese Beutel sind dreilagig: außen Kraftpapier, als Dampf- und Geruchssperre eine Aluschicht und innen durchgehend mit PE beschichtet. Das Aluminium hat keinerlei Kontakt mit dem Produkt. Oberhalb des Zippers werden die Beutel von uns nach dem Befüllen zur Erstgarantie verschweißt. Sie lassen sich dank einer Einreißkerbe leicht öffnen und mittels des Zippers immer wieder verschließen. Diese Standbodenbeutel sind für die dauerhafte Lagerung unserer Produkte geeignet.

Größere Gebinde sind in zweilagigen Papierbeuteln mit einer Pergamynbeschichtung verpackt und bekommen als Geruchsdämpfer noch einen PE-Beutel als Außenhülle verpasst (dies können Sie durch die Option "Kunststoff vermeiden" am Ende des Bestellvorgangs abwählen). Nach Erhalt der Ware empfiehlt es sich, die Kräuter in luftdichte, lichtundurchlässige Gefäße umzufüllen.

Bei der Polsterung unserer Produkte im Versandkarton verwenden wir hauptsächlich Papier.

 

Wie lange sind die Gewürze haltbar?

 

Die European Spice Association (ESA) hat aufgrund Erfahrungen europäischer Experten und Bezugnahme auf Empfehlungen der American Spice Association (ASTA) folgende Haltbarkeitszeiten festgestellt:

Gewürzkräuter 3 Jahre / Gewürze 5 Jahre / Gewürzmischungen und -zubereitungen 5 Jahre

Wir versehen unsere Kräuter und Gewürze mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum von 3 Jahren ab der Abfüllung in unserem Hause. Im Gegensatz zu Produkten mit einem Verfallsdatum können Kräuter und Gewürze auch nach Ablauf des MHD bei sachgerechter Lagerung wesentlich länger halten.

Salz und Zucker haben übrigens kein Haltbarkeitsdatum. Dies ist nur erforderlich, wenn z.B. dem Salz Zusatzstoffe wie Fluorid oder Kaliumjodat zugefügt wurden. Unsere Salze sind jedoch frei von jeglichen Zusatzstoffen.

 

Wie sollten Kräuter und Gewürze aufbewahrt werden?

 

Kräuter und Gewürze sollten einzeln, kühl, trocken sowie luft- und lichtgeschützt in lebensmittelgeeigneten Behältnissen aufbewahrt werden.

Einzeln, da die unterschiedlichen Gewürze - wenn sie zusammen in einem Behältnis gelagert werden - die Gerüche und den Geschmack der "dominanten" Gewürze annehmen.

Kühl bedeutet nicht, dass Gewürze im Kühlschrank gelagert werden sollten. Ein ungeheizter Vorratsraum wäre optimal, aber es ist auch schon viel wert, wenn die Gewürze nicht direkt über dem Herd oder auf der sonnenbeschienenen Fensterbank lagern.

Die trockene Lagerung ist wichtig, da Feuchtigkeit zum Verklumpen und zur Schimmelbildung führen kann.

Licht, auch künstliches, wirkt sich negativ auf Farbe und Qualität der Gewürze aus.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen Gewürzmischungen, Gewürzzubereitungen und Gewürzsalzen?

 

Gewürzmischungen bestehen ausschließlich aus Gewürzen und enthalten keinerlei andere Zutaten.

Gewürzzubereitungen sind Mischungen von Gewürzen mit anderen Zutaten (z.B. pflanzliches Öl, Zucker, Salz).

Gewürzsalze enthalten mindestens 15% Gewürze und mehr als 40% Salz.

Selbstverständlich geben wir alle enthaltenen Zutaten vollständig in absteigender Reihenfolge an, so dass Sie immer wissen, was enthalten ist.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen Cassia- und Ceylonzimt?

 

Der vornehmlich aus Indonesien kommende Cassia-Zimt enthält weitaus mehr Cumarin als der aus Sri Lanka stammende Ceylon-Zimt.

Geschmacklich ist der Ceylon-Zimt fein und fruchtig, der Cassia-Zimt hat ein kräftiges, herbes Zimtaroma. Somit ist Ceylon-Zimt besser für Süßspeisen wie Apfel- oder Birnenmus geeignet, während der Cassia-Zimt eher in Fleischgerichten oder Pflaumenmus Verwendung findet.

 

 

Weißer Belag auf der Vanille - ist das Schimmel?

 

Neben den aromatischen Inhaltsstoffen bestehen Vanilleschoten aus Wasser, Fetten, Wachsen, Zucker und Zellulose. Fette und Wachse härten bei niedrigen Temperaturen aus und auf den Vanilleschoten zeigt sich dann ein weißer Belag (manchmal auch nur weiße Punkte). Häufig wird dieses Phänomen mit Schimmelbildung verwechselt.
Lagerungshinweis: Vanille sollte dunkel, luftdicht verschlossen und bei Temperaturen um 15°C aufbewahrt werden.

 

 

Was bedeutet "kbA"?

 

"kbA" steht für "kontrolliert biologischer Anbau" und ist eine andere Bezeichnung für "Bio" oder "Öko"

Der Begriff „Bio“ ist ein nach dem EU-Recht geschützter Begriff - ebenso wie die Begriffe „aus kontrolliert biologischem Anbau“ und „Öko“.

Die Überwachung des Ökolandbaus ist in Deutschland Ländersache. Sämtliche Betriebe müssen sich dem Kontrollverfahren durch eine zugelassene Öko-Kontrollstelle unterziehen. Die Kosten hierfür haben die Betriebe selber zu tragen. Für den Internethandel ist die Zertifizierung zwingend auch dann vorgeschrieben, wenn lediglich abgepackte Ware weiterverkauft wird.

Wir sind nach der EU-Öko-Verordnung zertifiziert. Unsere Kontrollstellennummer lautet: DE-Öko-006 (das jeweils aktuelle Zertifikat steht Ihnen auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung).

 

Woran erkenne ich Bio-Produkte im Internet?

 

Bei der Beschreibung der Produkte muss zwingend die Kontrollstellennummer mit aufgeführt sein. Ebenso muss das staatlich anerkannte Biosiegel sichtbar sein. Auf Anfrage muss Ihnen der Händler sein Ökozertifikat vorweisen. Unser jeweils aktuelles Zertifikat steht Ihnen auf unserer Website in der Rubrik "Zertifikate zum Download" zur Verfügung.

Die pikantum Bio-Produkte erkennen Sie schon am Namen. Es ist immer ein "Bio-" vorangestellt.

 

Wie erhalte ich mein Gratisgeschenk?

 

In der Kaufabwicklung ein entsprechendes Gratisgeschenk auswählen und mit einem Klick auf folgenden Button in den Warenkorb legen:
in den Warenkorb
Nur so wird das Geschenk Ihrer Bestellung hinzugefügt und wir wissen, was Sie sich ausgesucht haben.

 

Was passiert, wenn mein Paket nicht zugestellt werden kann, weil ich nicht zu Hause bin?


DHL unternimmt zunächst einen Zustellversuch und legt eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten mit der Information, wo die Sendung innerhalb von sieben Tagen abgeholt werden kann.
Einen zweiten Zustellversuch kann man unter www.dhl.de oder 0228 28609898 beantragen.
Wird das Paket nicht innerhalb der auf der Karte vermerkten Frist abgeholt oder eine zweite Zustellung beantragt, schickt DHL das Paket an den Absender zurück. Hierfür fällt eine Rücksendegebühr an. Erhalten wir ein von uns versendetes Paket zurück, nehmen wir mit dem Kunden Kontakt auf, um den Sachverhalt zu klären.