Feuerzangenbowle - Genuss ohne Reue

02.12.2011 15:46

Kopfschmerzen sind oft die Folge einer falsch zubereiteten Feuerzangenbowle. Ein uraltes Familienrezept hat das bisher wirkungsvoll verhindert. wink


Zutaten:

  • 2 x 0,7ltr. Weißwein (trockener französischer Tafelwein)
  • 1 x 0,7ltr. Rotwein (trockener französischer Tafelwein)
  • 1 Liter schwarzer Tee (Assam, Ostfriesen Mischung)
  • 1 Zuckerhut
  • 1 x 0,5ltr. guten starken Rum (ca. 56%)
  • 8 Gewürznelken
  • 2-3 Stangen Ceylon-Zimt

(Als neuzeitliche Variation hat sich die Schale von einer halben unbehandelten Orange eingebürgert.)

Zubereitung:
Den Wein und den Tee in einem Topf (am besten ein Kupfertopf) zusammen mit den Nelken, Zimt und Orangenschale auf 70-80°C erhitzen. Den Zuckerhut in einer Zuckerhuthalterung über den Topf legen und in eine Suppenkelle etwas Rum geben. Die Suppenkelle halb in den Topf eintauchen, sodass sich der Rum etwas erwärmen kann. Den erwärmten Rum über das dicke Ende vom Zuckerhut geben und anzünden. Wenn der Zuckerhut richtig brennt, braucht der Rum nicht mehr erwärmt werden. Nach und nach solange Rum aufgießen bis der ganze Zucker geschmolzen ist und dann mit dem Zuckerhuthalter (Vorsicht heiß - Topflappen benutzen) die Bowle umrühren. Achtung: es zischt und brodelt und der ganze Zaubertrank brennt im Topf. Bei perfekter Zubereitung brennt die Bowle noch, in den mit der Kelle befüllten Gläsern, mit leicht blau züngelnder Flammen weiter.
So zubereitet ist dieses Getränk ein kulinarisches Sylvester-Highlight
Auf Ihr Wohl!

Es ist wichtig, auf Feuerschutz zu achten (keine brennbaren Lampen über dem Topf). Den Topf stellen wir auf ein Stövchen und dieses auf ein mit Alufolie umwickeltes Backblech - so können auch kleine Ausreißerflammen keine Löcher in die Tischdecke brennen.
 


Kommentare

Tip top stuff. I'll epexct more now.

Janisa, 08.01.2012 09:13
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben

Cookie-Hinweis
Wir weisen darauf hin, daß auch dieser Shop Cookies verwendet.
Akzeptieren mehr erfahren
x